11 Titel, 49 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Von Kritikern als ihr bis dahin zugänglichstes Album beschrieben, vereint „Goo“ (1990) hier den energetischen Noise-Rock von Sonic Youth mit unverblümt rohem Pop-Appeal. Das ist besonders bei griffigen Songs wie „Kool Thing“ oder „Disappearer“ zu hören. Nicht nur ihr eigener Backkatalog, der bis dahin vor allem aus No-Wave-Jams und radikalen Punk-Statements bestand, wurde durch dieses Album reformiert: Auch die Grunge-Bewegung fand hier eine ihrer ersten Initialzündungen.

UNSERE ANMERKUNGEN

Von Kritikern als ihr bis dahin zugänglichstes Album beschrieben, vereint „Goo“ (1990) hier den energetischen Noise-Rock von Sonic Youth mit unverblümt rohem Pop-Appeal. Das ist besonders bei griffigen Songs wie „Kool Thing“ oder „Disappearer“ zu hören. Nicht nur ihr eigener Backkatalog, der bis dahin vor allem aus No-Wave-Jams und radikalen Punk-Statements bestand, wurde durch dieses Album reformiert: Auch die Grunge-Bewegung fand hier eine ihrer ersten Initialzündungen.

TITEL LÄNGE

Mehr von Sonic Youth